Mitglied werden!LinksImpressumCookies© 2017

ASM
Arbeitskreis
Südtiroler Mittel-,
Ober- und Berufsschul-
lehrer/innen
Schlernstr. 1
I-39100 Bozen
Tel. 0471 97 63 70
Fax 0471 976719
asm@asm-ksl.it

Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Lehrpersonen (nur für ASM-Mitglieder!)

Der ASM hat mit der Versicherungsgesellschaft „Unipol Versicherungen“ mit Sitz in Bozen, Armando-Diaz-Str. 57 eine Versicherungspolizze für die „Haftpflicht des Lehrers/der Lehrerin“ und eine Rechtsschutzpolizze zur Abdeckung von anstehenden Rechtsspesen oder Gerichtsverfahren, immer den Lehrberuf betreffend, abgeschlossen. Der Versicherungsschutz trat mit dem 01. Februar 2006 in Kraft, die erste Versicherungsperiode erstreckte sich vom 01. Februar 2006 bis 15. Oktober 2006. Die folgenden Versicherungszeiträume werden eine Laufzeit von jeweils einem Jahr haben, immer mit der Fälligkeit am 15. Oktober. Zugang zu diesen Versicherungsangeboten haben alle ASM-Mitglieder. Der Versicherungsschutz kann auch nur für die Haftpflicht oder den Rechtsschutz in Anspruch genommen werden. Die Höhe der Jahresprämien richtet sich nach der Anzahl der Versicherten, die Jahresprämien werden jährlich neu verhandelt.

Haftpflichtversicherung

Haftpflicht gegenüber Dritten und verwaltungsrechtliche Haftung:

Versicherte Personen
Der Versicherungsnehmer/Versicherte in seiner Eigenschaft als Lehrer/in an den verschiedenen Schulen während der Ausübung seines/ihres Dienstes.

Gegenstand der Versicherung

  1. Die Versicherungsgesellschaft verpflichtet sich den Versicherten schadlos zu halten, hinsichtlich seiner zivilrechtlichen Ersatzleistungspflicht gegenüber Dritten, für nicht vorsätzlich zugefügte Schäden an Dritten, einschließlich der Schüler, des nicht-unterrichtenden Personals und der anderen Lehrer/innen, durch Tod, Körper- oder Sachschäden, in Folge eines zufälligen Ereignisses in Zusammenhang mit der Ausübung des Lehrberufes.
  2.  Die Versicherungsgesellschaft verpflichtet sich den Versicherten schadlos zu halten hinsichtlich seiner zivilrechtlichen Ersatzleistungspflicht gegenüber der öffentlichen Verwaltung für von dieser angestrengte Regressansprüche an die Lehrkraft für un-freiwillig zugefügte Schäden an Dritten, einschließlich der Schüler/innen, des nicht-unterrichtenden Personals, der anderen Lehrer/innen, welche direkt von der öffent-lichen Verwaltung entschädigt wurden.
  3. Die Versicherung ist gültig - bis zur maximalen Deckungssumme in der Polizze - auch in jenen Fällen mit grober Fahrlässigkeit der Lehrkraft.
  4.  Durch die Versicherung abgedeckt sind auch Schäden an Dritten, einschließlich der Schüler/innen, welche vom nicht-unterrichtenden Personal und den anderen Lehrkräften, die mit dem Versicherten zusammenarbeiten, verursacht werden, unter der Voraussetzung, dass der Versicherte für diese zivilrechtlich verantwortlich ist.
  5. Die Versicherung ist wirksam während dem von den Schulgremien festgesetzten Stundenplan für alle schulischen, schul-begleitenden, schulergänzenden und außer-schulischen Tätigkeiten, sowie turnerisch-sportliche Aktivitäten, an denen die Schüler/innen teilnehmen.
  6. Die Versicherung kommt für Schäden an Dritten auf, welche von zeitweilig beauftragten Inspektoren, Prüfungspräsidenten oder Prüfungskommissären verursacht werden, sofern sie von der zuständigen Behörde für diese Tätigkeiten beauftragt worden sind.
  7. Man erklärt ausdrücklich, dass die Versicherungshaftung auch Gültigkeit hat für Tätigkeiten, die tagsüber oder abends nicht während dem normalen Unterrichts-stundenplan stattfinden, wenn sie als außerschulische Tätigkeit genehmigt sind, auch wenn sie außerhalb der Schule durchgeführt werden.
  8. Die Versicherung hat außerdem Gültigkeit bei Ausflügen, bei geführten Museumsbesuchen, bei Betriebs- und Fabriksbesichtigungen mit Führung, vorausgesetzt, sie werden von der Schule organisiert, während der Supplenzen, der Schulausspeisung, des Nachhilfeunterrichts, in den Zwischenpausen, während dem Aufenthalt der Schüler/innen vor Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende im Schulbereich (ohne Begrenzung der Zeit), außerdem während nicht genehmigter Versammlungen, vorausgesetzt, dass sie im Schulgebäude stattfinden.
  9. Die Versicherungsgarantie ist auch während der Ausübung beruflicher Tätigkeiten der Lehrkraft in privater Form gültig.
  10. Die Versicherungspolizze hat auf der ganzen Welt Gültigkeit, außer in den USA und Kanada.
  11. Erweiterung der Versicherung auf das Privatleben und die Freizeit der Familie (Angehörige, die auf dem Familienbogen aufscheinen) des/der Versicherten (die berufliche Absicherung gilt allein für die versicherten Lehrpersonen).


Maximale Garantieleistungen:
Euro 2.500.000.- pro Schadensfall
Jahresprämie Euro 40.-

Rechtsschutzversicherung

Leistungen des Rechtsschutzversicherungsvertrages

Zu den Leistungen dieses Versicherungsvertrages gehört der außergerichtliche und der gerichtliche Rechtsbeistand zum Schutz der Rechte der versicherten Lehrkräfte im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten.
Pro Versicherungsfall werden folgende Kosten und Spesen bis zur Deckungssumme von € 26.000 ersetzt:
1. Auslagen für die Ernennung eines Rechtsanwaltes
2. Kosten eines von Amts wegen bestellten Gutachters/Sachverständigen und/oder des Parteisachverständigen
3. Gerichtsspesen
4. Kosten, die bei Unterliegen an die Gegenpartei zu zahlen sind
5. Kosten infolge eines von der Gesellschaft genehmigten Vergleichs
6. Kosten für Nachforschungen über Personen, Eigentumsverhältnisse, über den Hergang und die Umstände eines Versicherungsfalles
7. Kosten für die Beweissuche zu Verteidigungszwecken
8. Kosten für das Verfassen von Anzeigen, Klagen und Anträgen an das Gericht
9. Kosten für ein Schiedsgericht und den beteiligten Anwalt
10. Erweiterung der Versicherung auf das Privatleben und die Freizeit der Familie (Angehörige, die auf dem Familienbogen aufscheinen) des/der Versicherten (die berufliche Absicherung gilt allein für die versicherten Lehrpersonen).

Versicherungsumfang der Rechtsschutzversicherung:

Außervertragliche Schäden
Wenn die versicherten Personen oder die diesen gehörenden Güter durch eine unerlaubte Handlung von Dritten einen Schaden erleiden.

Strafrechtsschutz
Bei strafrechtlicher Verfolgung der versicherten Personen wegen fahrlässiger Vergehen oder Übertretungen.

Strafrechtsschutz bei Vorsatztaten
Der Versicherungsschutz wird auf die Fälle ausgedehnt, in denen gegen die versicherten Personen ein Strafverfahren wegen eines Vorsatzdeliktes eingeleitet wird. Die Rechtsschutzversicherung ersetzt die Kosten für die Verteidigung, unter der Voraussetzung, dass der Versicherte mit einem rechtskräftigen Urteil freigesprochen wird. Die Fälle, bei denen die Straftat erlischt, sind ausgeschlossen.

Außervertragliche Schäden an Dritten
Bei Schadenersatzforderungen von Seiten Dritter gegen die versicherten Personen.

Vermögensschäden
Rechtsstreitigkeiten mit der Öffentlichen Verwal-tung für Vermögensschäden, aufgrund einer Verletzung der Dienstvorschriften, festgestellt vom Kontrollorgan.
Dieser Versicherungsschutz ist auf zweites Risiko nach der vom Versicherten abgeschlossenen Haftpflichtversicherung wirksam, d.h. in Ergänzung und Ausschöpfung der Beträge, die laut Art. 1917 des Italienischen Zivilgesetzbuchs im Rahmen der genannten Haftpflichtversicherung zur Deckung der Rechtskosten für die Klageabwehr und bei Unterliegen zu zahlen sind.

Maximale Garantieleistungen
pro Schadensfall Euro 26.000.-Deckungssumme
Jahresprämie EURO 40.-

Wie wird der Versicherungsschutz wirksam?

Indem man die Prämie für eine Polizze oder beide Polizzen an die „Unipol Versicherungen“ des Andrea Potenza & C. Sas, A.- Diaz- Str. 57, 39100 Bozen auf das Bankkonto bei der
Raiffeisenkasse Ritten
IBAN: IT70 I 08187 58740 000004042836
BIC:RZSB IT21 030

überweist. Der Einzahlungsbeleg ist mit folgenden Angaben zu versehen:
Vor -und Zuname
Anschrift
Steuernummer oder Geburtsdatum
Polizze ASM

Zudem müssen (nur für Neumitglieder) das "Privacy"-Formular, das Formular "Adeguatezza", die beiden Formulare (Allegato 7A und Allegato 7B) für die Haftpflichtversicherung sowie das DAS-Formular für die Rechtsschutzversicherung ausgefüllt (siehe Pfeile), unterschrieben und an Unipol gefaxt werden (0471 270166).
Privacy >>
Adeguatezza >>
Allegato 7A und 7B >>
DAS >>

Bereits versicherte Lehrpersonen müssen diese Formulare nicht nochmals ausfüllen, sie erhalten eine Zahlungsaufforderung von der Versicherung.
Beim Privacy-Formular empfiehlt der ASM nur die Zustimmung zur internen Verwendung der Daten zu geben (1.+2. Absatz) und den 3. Absatz (Datenverwendung zu Werbezwecken - attivitá promozionali) nicht zu unterschreiben.
Wie schon gesagt, die Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung kann auch einzeln in Anspruch genommen werden.

Haftpflichtprämie vom 15.10.2016 bis 15. Oktober 2017 - € 40.-
Rechtsschutzprämie vom 15.10.2016 bis 15. Oktober 2017 - € 40.-

Einzahlungen sind jederzeit möglich; für Neueinsteiger ist die Haftpflichtversicherung ab dem Gutschriftsdatum, also auch bereits im September, die Rechtsschutzversicherung ab dem 15. Oktober gültig und verfällt immer am darauffolgenden 15. Oktober.

Schadensmeldungen können mit Fax unter der Nr. 0471/270166 direkt an die Hauptagentur der „Unipol Versicherungen“ in Bozen gerichtet werden (Rufnummer 0471/272225). Bitte eine Kopie auch dem ASM zukommen lassen.
Für weitere Informationen und zur Klärung von Details können Sie sich natürlich gerne während der Bürozeiten an das ASM-Büro wenden.