Mitglied werden!LinksImpressumCookies© 2018

ASM
Arbeitskreis
Südtiroler Mittel-,
Ober- und Berufsschul-
lehrer/innen
Schlernstr. 1
I-39100 Bozen
Tel. 0471 97 63 70
Fax 0471 976719
asm@asm-ksl.it

Krakau - Czernowitz - Lemberg

Lemberg - "Galizien liegt in weltverlorener Einsamkeit und ist dennoch nicht isoliert; es ist verbannt, aber nicht abgeschnitten; es hat mehr Kultur als seine mangelhafte Kanalisation vermuten lässt; viel Unordnung und noch mehr Seltsamkeit." So urteilte der Schriftsteller Joseph Roth 1924 über seine Heimatregion, die bis heute von den Wirren der europäischen Geschichte geprägt ist. Wer dieses Gebiet in Polen und der Ukraine besucht, begibt sich unweigerlich auf eine Reise in die Vergangenheit. Doch ebenso wird hier die Zukunftsvision eines neuen Europas lebendig. (Spiegel online)

5.9. Bustransfer ab Meran/Bozen/Brixen nach Innsbruck. 11.10 Uhr Abflug mit Austrian Airlines ab nach Wien (Ankunft 12.15 Uhr), 13.05 Uhr Weiterflug nach Krakau (Ankunft 14.05 Uhr), Transfer zum Hotel „Kazimierz“. Führung durch das ehemalige jüdische Viertel Kazimierz: Besichtigung der erhaltenen Synagogen, des Jüdischen Museums und des Remuh-Friedhofes. Abendessen in einem Restaurant in Kazimierz

6.9. Politisch-historische Führung durch die Krakauer Altstadt (u.a. Hauptmarkt mit Tuchhallen, Marienkirche mit dem berühmten Veit-Stoß-Altar, Jagiellonen-Universität, "Königsweg" aus Floriańska- und Grodzka-Straße). Mittagessen in einem Restaurant in der Altstadt, dann Zeit zur freien Verfügung.

7.9. Taxitransfer zum Bahnhof, 8.39 Uhr Bahnfahrt nach Przemysl (Ankunft 11.54 Uhr), 13.10 UhrWeiterfahrt im IC nach Lemberg (Ankunft 16.02 Uhr OEZ), Weiterfahrt mit dem Reisebus nach Czernowitz. Unterwegs Abendessen in einem Rasthaus. Ca. 22.00 Uhr Ankunft in Czernowitz. Zimmerverteilung im Hotel "Central Mahnat".

8.9. "Annäherung an Czernowitz: Multikulturelle Vergangenheit und ukrainische Gegenwart". Stadtrundfahrt/ -spaziergang (Ringplatz mit Rathaus, Altstadt, Kirchen, Kulturhäuser der verschiedenen Nationalitäten, "Herrengasse", Theater, u.a.) mit Abstechern ins "Literarische Czernowitz" (Celan, Ausländer, von Rezzori). Mittagessen in einem Restaurant im Stadtzentrum, dann Besichtigung der Universität (ehem. Metropolitenresidenz). "Czernowitz als Literaturstadt" - Vortrag und Gespräch.

9.9. "Das jüdische Czernowitz": Treffen mit einem Mitglied der jüdischen Gemeinde in den Räumlichkeiten der Hilfsorganisation "Chessed Szuszanna“, Führung durch Mykola Kuschnir, Direktor des Jüdischen Museums, 1877 erbauter "jüdischer Tempel", Gebäude der ehem. orthodoxen Synagoge, ehem. "Haus der jüdischen Kultur" - zu Sowjetzeiten Kulturclub der Leichtindustrie" -, Gelände des ehem. Ghettos. Mittagessen im Stadtzentrum, anschließend Besuch des jüdischen Friedhofs mit dem Grab Elieser Steinbargs, dann Fahrt in den Vorort Sada Gora, bis 1940 eine Hochburg des Chassidismus, die auch von Martin Buber und Leopold Sacher-Masoch besucht wurde. Besichtigung der ehem. Zaddikim-Residenz. Besuch der Synagoge in der ehem. Brauhausgasse und Gespräch mit dem Rabbiner.

10.9. 9.00 Uhr Abfahrt nach Lemberg, ca. 16.00 Uhr Ankunft und Zimmerverteilung im Hotel "Reikartz Medievale". Informationsgespräch mit einem Lemberger Journalisten zur aktuellen politischen Situation der Ukraine. Abendessen in einem Restaurant im Zentrum.

11.9. Geführter Spaziergang durch die Lemberger Altstadt: Besichtigung des armenischen Viertels, der Altstadtkirchen, der Überreste der Synagoge "Goldene Rose" u.a. Mittagessen in einem Restaurant im Zentrum, Stadtrundfahrt mit Ausstiegen. Lembergs wechselhafte Geschichte unter polnischer, österreichischer, deutscher, sowjetischer und ukrainischer Herrschaft. Stationen: Georgskathedrale, Bahnhof, Stryjer Park, Hoher Schlossberg.

12.9. "Das jüdische Lemberg": Rundfahrt mit Ausstiegen. Mahnmal für die Ghettoopfer, ehem. Janower KZ, Bahnstation, von der die Lemberger Juden ins Vernichtungslager Bełżec deportiert wurden, Synagoge, Scholem-Alejchem-Kulturgesellschaft u.a. Führung durch ein Mitglied der Lemberger jüdischen Gemeinde. Nach der Mittagspause Abfahrt zur Exkursion nach Zhovkva/Zółkiew. Besichtigung der Römisch-Katholischen Kathedrale mit den Grabstätten der polnischen Adelsfamilie Zółkiewski, des Basilianerklosters, der Wehrsynagoge und der spätmittelalterlichen Holzkirche im Renaissancestädtchen. Rückkehr nach Lemberg und Abendessen in einem Restaurant im Zentrum.

13.9. Zeit zur freien Verfügung. 14.00 Uhr Transfer zum Flughafen, 16.05 Uhr Flug mit Austrian Airlines nach Wien (Ankunft 16.40 Uhr), 20.35 Uhr Weiterflug nach Innsbruck (Ankunft 21.30 Uhr), Bustransfer nach Brixen/Bozen/Meran.

Zeit: 5.-13. September 2018

Unkostenbeitrag: 1385 Euro (mind. 20 TN), (1340 Euro bei mind. 25 TN), EZ-Zuschlag 165 Euro

ASM-Begleitung: Frieda Pichler

Leistungen:

  • Bustransfer Meran/Bozen/Brixen – Innsbruck – Brixen/Bozen/Meran
  • Linienflüge mit Austrian Airlines Innsbruck-Wien-Krakau/Lemberg-Wien-Innsbruck
  • Bahnfahrt 2.Klasse Krakau-Przemysl-Lemberg
  • 8 Übernachtungen mit Frühstück mit Bad/WC in guten Mittelklasse Hotels
  • 8 mehrgängige warme Mahlzeiten (je nach Programm Mittag- oder Abendessen)
  • Begleiteter Bustransfer Flughafen-Hotel in Krakau
  • Begleiteter Taxi- oder Bustransfer Hotel-Bahnhof in Krakau
  • Alle Reisebusfahrten ab Lemberg Bahnhof/bis Lemberg Flughafen
  • Führungen, Referenten, Eintrittsgelder wie im vorstehenden Programm angeführt
  • Deutschsprechende Reiseleitung ab Przemysl/bis Lemberg (Abreise)
  • ASM-Begleitung ab Südtirol

Sonstiges: Die Fahrt wird durchgeführt mit dem Reisebüro Ex Oriente Lux

Anmeldung

Telefonisch im ASM-Büro innerhalb 30. Mai 2018

Tel. 0471 976370
E-Mail: asm@asm-ksl.it