Mitglied werden!ImpressumCookies© 2019

ASM

Arbeitskreis
Südtiroler Mittel-,
Ober- und Berufsschul-
lehrer/innen
Schlernstr. 1
I-39100 Bozen
Tel. 0471 97 63 70
Fax 0471 976719
asm@asm-ksl.it

Korsika

Korsika ist nicht nur eine große Insel - nach Sizilien, Sardinien und Zypern ist sie die viertgrößte im Mittelmeer - sondern wegen der extremen Gegensätzlichkeit seiner Landschaften und wegen seiner charakteristischen Eigenheiten eine ganz eigene Welt. Abgelegene Dörfer, einsame Buchten, kieferngesäumte, malerische Strände, eine üppige Blumenpracht und zerklüftete Steinfelsen erwarten die Besucher. Als Zeugen einer bewegten Vergangenheit hinterlassen Kirchen, Klosterruinen und mittelalterliche Festungen unvergessliche romantische Erlebnisse. Erst im Besitz der genuesischen Seerepublik, danach französische Region, besitzt Korsika eine unverwechselbare kulturelle Eigenart und Tradition.

1. Tag: Gegen 05:30 Uhr Abfahrt ab Meran zum Hafen nach LIVORNO. Überfahrt mit der Fähre (ca. 4h) bis BASTIA. Ca. 1stündige Fahrt durchs Land nach SAINT FLORENT, einem kleinen malerischen Hafenort im Norden der Insel. Abendessen im Restaurant. Fahrt zum Hotel TETTOLA*** 5x Übernachtung/Frühstücksbuffet – inkl. korsischer Produkte. 

2. Tag: Bastia – Cap Corse – St. Florent (ca. 120 km)
Von Saint Florent fahren wir nach BASTIA. Ein Rundgang durch die stimmungsvolle Altstadt mit barocken Kirchenbauten, dem palmen- und platanenbestandenen Place Saint Nicolas und den neunstöckigen Häusern am Hafen vermittelt uns den starken italienischen Einfluss eindrucksvoll. Die Reise führt uns im Anschluss weiter an das CAP CORSE, den Finger Korsikas. Sie fahren über Luri bis Nonza, wo sich der bekannte schwarze Strand befindet. Danach führt uns der Ausflug weiter in die sonnenverwöhnte Region des NEBBIO, bekannt für seine hervorragenden Rosé- und Weißweine. Fahrt nach SAINT FLORENT, das auch als das korsische Saint Tropez bezeichnet wird, für einen Stadtbummel mit der Reiseleitung. Abendessen im Restaurant in der Altstadt oder am Hafen und Spaziergang zurück zum Hotel.

3. Tag: Calvi-Balagnedörfer–Ile Rousse (ca.170km)
Heute steht die vielseitige BALAGNE, der Garten Korsikas, auf dem Programm. Fahrt nach CALVI. Das romantische Hafenstädtchen mit seiner langen Sandbucht, der mächtigen Zitadelle und der Hafenpromenade mit dem Yachthafen wird Sie ebenso begeistern wie die Geschichten über Christoph Kolumbus. Kurzer Stadtrundgang, Wir fahren weiter in die typischen alten Balagnedörfer. Nach einem kurzen Stopp im Künstlerdorf PIGNA geht es ins Bergdorf SANT’ ANTONINO – das aufgrund seiner Bauweise auf einer Bergkuppe auch den Beinamen „Adlerhorst der Balagne“ trägt – Von dort können wir unseren Blick über die grüne Hügellandschaft und das tiefblaue Meer am Horizont schweifen lassen. Weiter geht es in das hübsche Hafenstädtchen ILE ROUSSE (Isula Rossa). Beim Stadtrundgang erkunden wir den alten Genuesenturm, den Hafen und die Arkade neben dem Hauptplatz, in der auf dem Markt lokale Spezialitäten angeboten werden. Abendessen am Hafen von Ile Rousse. Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Bonifacio (ca. 360 km)
Am Morgen fahren wir entlang der Ostküste in den Süden, nach BONIFACIO, die aufregendste Stadt der Insel. Sie unternehmen eine BOOTSFAHRT durch den Fjord und entlang der malerischen Küste. Im Anschluss erfahren wir Interessantes bei einer Stadtführung in die auf einem steil abfallenden Kreidekalkfelsen errichtete Oberstadt, die hoch über dem Meer thront. Nach der Stadtbesichtigung kurze Zeit zum Bummeln durch die Gassen der malerischen Altstadt oder für einen Panoramaspaziergang zum Capu Pertusato. Rückfahrt über Aléria nach Saint Florent zum Hotel. Abendessen im Restaurant.

5. Tag: Corte - Vizzavona (ca. 190 km)
Unsere Reise führt uns ins Landesinnere nach CORTE. Die frühere Hauptstadt der Insel beherbergt heute deren einzige Universität. Bei einem Stadtrundgang durch die alten Gassen erfahren wir von der ruhmreichen Vergangenheit und den Freiheitshelden der Stadt. Die Zitadelle ist die einzige größere Festung im Landesinneren und thront auf einem Felsvorsprung über dem Ortskern. Im anthropologischen Museum erfahren wir Aufschlussreiches über die Geschichte der Inselbewohner.

Am Bahnhof von Corte steigen wir in die korsische Eisenbahn um einen kleinen Teil des Netzes der Schmalspurbahn kennen zu lernen. In meist gemütlichem Tempo zuckelt die Bahn durch Schluchten, über Berge, durch Tunnel, über Viadukte an diversen Haltestellen vorbei und gewährt fantastische Ausblicke über die korsische Landschaft. Nach einer ca. 50minütigen Fahrt erreichen wir VIZZAVONA, ein auf 900 m gelegenes Bergdorf. Dort begeben wir uns auf eine Wanderung (ca. 1 Std.) durch den schattigen Wald und gelangen zu DEN CASCADES DES ANGLAIS, einer Ansammlung von kleinen Wasserfällen mit idyllischen Badebecken. Von dort geht es noch ca. eine halbe Stunde gemächlich aufwärts zum Pass von Vizzavona, wo wir vom Bus abgeholt werden und wieder nach Corte zurück fahren. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen im Restaurant.

6. Tag: Am späten Vormittag Fahrt zum Hafen von Bastia und Überfahrt um 14:30 Uhr nach Livorno. Ankunft um 18:05 Uhr und Busfahrt zurück nach Südtirol. Ankunft in Meran ca. Mitternacht.

Zeit: 9.-14. April 2020

Unkostenbeitrag: 1000 Euro (mind. 20 TN), 930 Euro (mind. 25 TN)
EZ-Zuschlag 180,00 Euro

Leistungen:

  • Busgestellung laut Programm ab Meran mit Zubringer ab Vahrn
  • Fähre „Corsica Ferries“ Livorno-Bastia-Livorno – Preisbasis Herbst 2019
  • 5 x Übernachtung/Frühstücksbuffet im Hotel TETTOLA *** in Saint Florent
  • 5 x Abendessen im Restaurant (3-Gang-Menü ohne Getränke)
  • 4 Tagesausflüge ab/bis Hotel laut Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Museum in Corte, Zugfahrt Corte - Vizzavona, Bootsfahrt in Bonifacio, Verkostung Cap Corse Likör in Bastia
  • Bus-Komplettschutz „Classic“ der AGA Wien inkl. Storno, Kranken- und Gepäckversicherung

Sonstiges: Die Fahrt wird mit dem Reisebüro Primus Touristik durchgeführt

Anmeldung

Telefonisch im ASM-Büro 21.10.-29.11.2019

Tel. 0471 976370
E-Mail: asm@asm-ksl.it